loader

SG Langenhorn-Enge/Sande II vs. TSV Rot-Weiß Niebüll 3:2 (2:1)

Bereits letzten Mittwoch konnte die Zweite Frauenmannschaft im Nachholspiel gegen Niebüll den zweiten Sieg einfahren. Niebüll konnte leider nur mit 10 Spielerinnen antreten. Trotzdem machten die Niebüllerinnen es sehr gut und gingen sogar in der 7. Minute durch Bente Petersen in Führung. Wir spielten aber unser Spiel weiter und konnten durch einen Doppelpack von Anna-Lena (34. und 40. Minute) mit 2:1 in die Pause gehen. Anfangs der zweiten Hälfte machte Niebüll wieder Druck und konnte durch Sabrina Schadewald zum 2:2 ausgleichen. Man merkte, dass bei einigen Spielerinnen von uns ein Trainingsrückstand vorhanden ist, sodass es sehr häufig zu Fehlpässen und Unachtsamkeiten kam. Das machte Niebüll immer stärker und Finja hatte im Tor ordentlich was zu tun. Sie machte Ihre Sache sehr gut und hielt das Unentschieden fest. Wir wollten den Sieg unbedingt und so konnte Jessica in der 89. Minute den Siegtreffer zum 3:2 erzielen. MT

2. Damen im Flutlichtspiel in Achtrup

Auch die 2. Frauenmannschaft konnte endlich wieder angreifen. Es ging nach Achtrup gegen die Reserve von Leck/Ladelund/Achtrup. Wir hatten uns was vorgenommen und wollten unbedingt die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Das Spiel fing auch echt stark an. Nach einer richtig guten Kombination durch Bliese und Finja konnte letztere leider nicht den Ball im Tor unterbringen. Es folgte Torchance nach Torchance und Leck stellte sich hinten rein. So musste es kommen, wie es oft kommt und wir liefen in einen Konter. Das 1:0 für Leck in der 15 Min. durch Jana Petersen. Leck wurde durch das Tor gestärkt und wir haben das Spiel aus der Hand gegeben. So ging es ausgeglichen in die Halbzeit. Die Mädels wollten aber unbedingt den Sieg und gingen hoch motiviert wieder auf Feld. Wir drängten Leck immer mehr in deren Hälfte und Leck spielte auf Konter. Nach einem kleinen Schnitzer von Laura konnte Jule den Ball noch auf der Linie retten.

In der 65 min. klappte es dann doch noch und wir konnten durch Jane das 1:1 erzielen.

Am Ende vielleicht etwas wenig, aber wir haben ein gutes Spiel gemacht. Besonders Gyde war überragend und immer da, wo es brannte.

MT