loader

SG Langenhorn-Enge/Sande vs. SG Mitte NF 4:0 (1:0)

Im viertletzten Spiel der Saison trafen wir zuhause im Waldstadion in Langenhorn auf die SG Mitte NF. Unser Trainer Bernd Boiesen stellte uns gut auf die Partie ein und machte uns klar, dass nun das erste der vier Endspiele auf uns zukommen würde. Jedoch starteten wir nicht sehr gut in die Partie und hatten einige Schwierigkeiten im Spiel nach vorne. Simon Sievertsen rettete allerdings zweimal und bewahrte uns so vor einem Rückstand. In der Folge hatten wir einige gute Chancen, konnten diese aber nicht verwerten. In der 35. Minute wurde Jan Niklas Hansen dann im Strafraum gefoult und Jonas Jensen verwandelte den Elfmeter sicher. Mit der 1:0 Führung ging es dann in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit fanden wir durch kleine Umstellungen deutlich besser in die Partie, was mit der 2:0 Führung durch Malte Johannsen, nach Vorarbeit von Steffen Reckelberg, belohnt wurde. In der 85. Minute traf der eingewechselte Kevin Jensen dann zum 3:0 und sorgte damit für die Vorentscheidung. Wir spielten die restliche Zeit herunter und konnten durch einen schön herausgespielten Konter dann noch das 4:0 durch Jan Niklas Hansen nach Vorarbeit vom eingewechselten Momme Thiesen erzielen. In den kommenden drei Spielen müssen wir nun konzentriert weiterarbeiten und die restlichen 9 Punkte einsammeln, um noch auf den ersten Tabellenplatz hoffen zu können.  LK

TV Grundhof vs. SG Langenhorn-Enge/Sande 1:2 (0:1)

Die Wochen der Entscheidungen sind angebrochen, genau diese Worte hatte uns unser Trainer Bernd Boiesen mit auf den Weg gegeben! Und genau mit dieser „Alles oder nichts“-Einstellung versuchten wir aus einer sicheren Abwehr heraus die entscheidenden Akzente für ein erfolgreiches Spiel zu setzen. Nach gut 20 Minuten hatten Lasse und Jan Niklas die ersten Chancen für das verdiente 1:0. Genau dieses fiel aber nach einer schönen Einzelleistung! Malte setzte sich gut durch und wurde im Strafraum gelegt. Jonas verwandelte den klaren Elfmeter zum verdienten 1:0. Mit dem Ergebnis ging es in die Halbzeit. Im Anschluss waren wir gewillt nachzulegen und für klare Verhältnisse zu sorgen. In der 60. Minute jedoch wurde nach einem fairen Tackling von Bastian zu Unrecht auf Elfmeter entschieden. Den Ausgleich jedoch haben wir schnell sehr gut weggesteckt und glaubten stets an die Chance des Sieges! Genau diese Chance nutzte Basti, um das alles entscheidende 2:1 zu machen! In den letzten Minuten kämpften wir zusammen und verdienten uns jeden einzelnen Punkt! S.S.

SG Langenhorn-Enge/Sande vs. TSV Hattstedt 2:0 (2:0)

Am Mittwoch, den 18.04., trafen wir an einem Abendspiel auf den TSV Hattstadt. Wir wollten unbedingt gewinnen, um weiterhin im Aufstiegsrennen mithalten zu können. Wir taten uns jedoch  zunächst schwer und kamen nicht richtig in das Spiel. Wir spielten keinen guten Fußball, kamen nicht ins Kurzpassspiel hinein und wussten uns nur mit langen Bällen zu helfen. Dementsprechend war es zunächst ein hin und her. Sowohl Hattstedt als auch die SG hatten einige Chancen. In der 25. Minute setze sich Körting dann über außen durch und spielte den Ball flach vor das Tor der Hattstedter. Jensens Direktabnahme wurde zunächst vom Torhüter gehalten, Johannsens Schuss mit der Hacke wurde vom Verteidiger abgeblockt. Im Strafraum reagierte Konopka am schnellsten und konnte anschließend zum 1:0 einschießen. In der folgenden Spielzeit der ersten Halbzeit wurde weiterhin mit vielen langen Bällen auf beiden Seiten gearbeitet und es ergaben sich Chancen für beide Mannschaften, die sowohl Asmussen als auch der gegnerische Torhüter parieren konnten. In der 36. fiel dann nach einer Konopka Ecke das 2:0 für die SG. Der Ball flog an allen Spielern vorbei, sodass Johannsen am langen Pfosten einschieben konnte. Das 2:0 war gleichzeitig das Endergebnis, das wir über die Zeit bringen konnten. Wir holten also, trotz einer spielerisch nicht so überzeugenden Leistung, drei wichtige Punkte.LK

Herren 1 wieder Spitzenreiter!

Am vergangenen Sonntag ging es zum Spitzenspiel nach Flensburg. Gespielt wurde gegen die Flens Oberliga Reserve TSB 2. Das Spiel begann ohne langes Abtasten. Malte J. hatte in der 4. Minute eine gute Schussmöglichkeit, vergab diese aber. Danach kam auch TSB besser ins Spiel. Ein Kopfball von Torjäger Duratovic wurde abgewehrt. In der 17. Minute war es erneut Duratovic der freigespielt wurde und sicher zum 1:0 verwandelte. Wir haben uns dadurch nicht beirren lassen, sondern spielten weiter munter nach vorne. Schließlich holte Malte J. einen Elfmeter heraus. Jonas verwandelte diesen sicher. Nach der Halbzeit wurde das Spiel hitziger und es wurden viele gelbe Karten auf der TSB Seite vergeben. Wir setzten TSB immer mehr unter Druck und versuchten ihr Spiel bereits im Mittelfeld zu stoppen. In der 56. Minute erzielte Niki das 1:2 durch einen platzierten Freistoß ins Torwarteck. TSB kam nur noch gelegentlich in unseren Strafraum. In der 70. Minute erzielte Kim das verdiente 1:3, es wurde jedoch zurückgepfiffen. TSB warf nun alles nach vorne und wurde schließlich belohnt. Erst blockte Dennis überragend, der Ball ging zum Gegenspieler und dieser schob zum 2:2 ein. In der 89. Minute hatte Jonas noch eine gute Chance zum Siegtreffer, er setzte sich gut durch, verzog leider aus 12 m Entfernung und es blieb beim 2:2.                  HA

Wintervorbereitung 2018

Mit den selbstdefinierten Zielen vor Augen ging es hochmotiviert in die Vorbereitung auf die Rückrunde und damit zur entscheidenden Phase der Saison. Wir starteten am 20. Januar mit dem ersten Training seit einem Jahr in Langenhorn, wo wir auch die gesamte Rückrunde bestreiten werden. Es folgten anfangs viele gute Einheiten auf dem Platz inkl. einem kleinen Trainingslager auf hei-mischen Rasen (Dorfstraße?!). Außerdem bestritten wir Testspiele gegen Stjernen Flensburg, PSV Flensburg und Nordmark Satrup. Diese fielen mal mehr mal weniger erfolgreich und mal mit einer besseren und mal einer schlechteren Spielanlage unserer Mannschaft aus.Wobei wir das Spiel gegen Satrup von der Leistung her gerne als Maßstab für die kommenden Aufgaben betrachten. Nach diesen ersten sehr guten Einheiten veränderte sich  die Vorbereitung witterungsbedingt grundlegend. Es folgten viele Dorfläufe und einige Einheiten im SumSum in Flensburg, die das Gefühl gaben jeglichen Fortschritt der ersten Wochen wieder zu verlieren. Das Gefühl haben wir in den letzten zwei intensiven Trainingswochen jedoch wieder ab- geschüttelt und hoffen nun auf einen positiven Rückrundenstart am Sonntag im heimischen Waldstadion gegen Rantrum. Personell ist die Lage momentan jedoch noch angespannt durch Ausfälle von Lasse Körting, Lutz Christiansen, Steffen Petersen ( fehlt weiterhin aufgrund Kreuzbandriss), Dennis Petersen, Marvin Pokrandt und weiteren angeschlagenen Spielern. Wir sind jedoch guter Dinge, dass die ersten Spieler demnächst wieder zurückkehren können. Ansonsten haben wir uns zur Rückrunde personell nicht stark verändert. Zugänge wurden keine verzeichnet, uns verlassen hat aber Volker Hansen, der sich seinem alten Team wieder angeschlossen hat. Die gesamte Mannschaft hofft und freut sich auf eine tolle Unterstützung während der Rückrunde in Langenhorn, so wie die letzten Jahre auch schon. Also, gemeinsam schaffen wir das.

SG Mitte NF vs. SG Langenhorn/Enge-Sande 2:3 (2:2)

Am Wochenende spielten wir im Derby gegen die SG Mitte NF auf dem Kunstrasenplatz in Breklum. Beide Mannschaften taten sich zunächst schwer und hatten Probleme sich Chancen heraus zu spielen. In der 17. Minute war Jonas Jensen dann aber nach Vorlage von Lasse Körting frei vor dem Gästetorwart und traf souverän zur 1:0 Führung. Die Führung sorgte allerdings nicht für mehr Sicherheit und Stabilität. Mitte NF machte Druck und spielte sich einige Chancen heraus, die Simon Sievertsen aber glänzend parierte. In der 18. Minute fiel dann aber doch der Gegentreffer. In der 25. Minute kassierten wir dann leider noch das zweite Gegentor, zu diesem Zeitpunkt allerdings durchaus verdient für die SG Mitte NF. Kurz vor der Halbzeit erzielte Jan-Niklas Hansen durch einen schönen Schlenzer in den Winkel den Augleich, somit gingen wir mit einem 2:2 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. In der 69. Minute köpfte Malte Carstensen dann eine Flanke von Momme Jessen ins Tor zum 3:2. Später vergaben wir noch einen Elfmeter, aber wir konnten die 3:2 Führung über die Zeit bringen und drei wichtige Punkte einfahren. Da die Konkurrenz zum großen Teil Punkte liegen gelassen hat, rücken wir näher an die Spitze heran. Nun folgen vier Heimspiele, in denen es darum geht, sich eine möglichst gute Ausgangsposition für die Rück- runde zu erarbeiten.        LK