loader

FSV Wyk/Föhr II vs. SG Langenhorn-Enge/Sande II 0:4 (0:0)

Nachdem die Herren II unserer SG im letzten Heimspiel einen fulminanten 4:1 Sieg gegen die SG Drelsdorf/ Goldebek verbuchen konnte ging es dann am vergangenen Sonntag zum schweren Auswärtsspiel auf die Insel Föhr. Genauer gesagt gegen die Re-serve des FSV Wyk/Föhr, Aufsteiger aus der Kreisklasse B. Start war um 10:40 Uhr mit der Fähre in Dagebüll, Anstoß jedoch erst um 14:00 Uhr. Eine Fähre später und wir hätten ab Ankunft auf der Insel nur 30min. bis zum Anpfiff gehabt. Nach der obliga-torischen Platzbegehung, einem entspannten Spaziergang am Strand ging es dann zeitig in die Föhr-bereitung dieses Spieles. Wir wollten unbedingt zeigen, dass wir nicht nur gegen die vermeintlich großen Geg-ner von Anfang wach sein können. Vom Anpfiff weg entwickelte sich jedoch eine recht harte Partie, der es sich entgegen zu stemmen galt. Der Schiedsrichter versäumte es, durch frühes Eingreifen das Spiel zu beruhigen. Ein wahres Gedulds-Spiel, welches erst durch die Leihgabe aus der A-Jugend in die richtige Richtung gelenkt wurde. Henner verbuchte mit seinen ersten beiden  Herrentoren eine beruhigende 2:0 Führung (77‘, 78‘). Thies L. und Jan schraubten das Ergebnis sogar noch auf den 4:0 Endstand (86‘, 88‘). Das Trainerteam sah trotz des Sieges noch viele Baustellen, die es weiter zu verbessern gilt. Am Ende des Tages haben wir aber verdient die 3 Punkte von der Insel entföhrt.      BB

SG Mitte NF vs. SG Langenhorn-Enge/Sande II 2:2 (1:2)

Am vergangenen Sonntag waren wir zu Gast beim Spitzenspiel in Bredstedt. Dort traten wir gegen den Meisterschaftsfavoriten SG Mitte NF an. Wie erwartet begann Mitte sofort druckvoll und lief uns früh an. Wir konnten mit langen Bällen Nadelstiche setzen. Im Mittelfeld entschieden Björn, Bahne und Thies wichtige Zweikämpfe für sich. In der 10. Minute konnte ein Freistoß, der als Heber über die Mauer gechippt wurde, nicht verteidigt werden und es stand 1:0 für Mitte. Kurz darauf glich Thies durch einen berechtigten Elfmeter aus. Das Spiel hielt sich überwiegend im Mittelfeld auf, es gab wenig Torchancen. In der 28. Minute hatte Kevin ein gutes Auge, dass der Torwart zu weit vor seinem Tor stand und somit landete sein Schuss aus 30 Meter im Netz. Mit der Führung ging es in die Halbzeit. Nach Wiederanpfiff begann Mitte wieder druckvoll. In der 65. Minute glich Mitte verdient aus. Bei uns ließen nun die Kräfte nach und wir konnten uns nur noch mit langen Bällen befreien. Mitte wurde noch einmal zwingend gefährlich, Björn rettete allerdings mit vollem Einsatz auf der Linie. Den Zwischenstand von 2:2 brachten wir somit über die Zeit. Nun heißt es in der Woche wieder voll zu trainieren und an der Kondition zu arbeiten, da gerade die fehlende Kraft am Ende zum 3er gefehlt hat. Am Wochenende treffen wir dann auf die Reserve von der SG Ladelund-Achtrup-Leck.      H.A

SG Langenhorn-Enge/Sande II vs. SG Leck/Achtrup/Ladelund II 1:1 (0:1)

Am Samstag, den 10. Oktober stand endlich das erste Heimspiel der noch jungen Saison auf dem Plan. Platzwart Detlef (der Echte) hatte trotz der nicht so prickelnden Wetterverhältnisse ein hervorragendes Grün für uns vorbereitet…Danke!

Zu Gast war die Reserve der benachbarten SG Leck/Achtrup/Ladelund. Nach unserem starken Punktgewinn gegen die SG Mitte NF wollten wir unbedingt nachlegen und vor heimischen Publikum 3 Punkte einfahren. Coach Marten hatte eigentlich die richtigen Worte gefunden, aber von Anfang an fanden wir irgendwie überhaupt nicht ins Spiel. Kein Zweikampfverhalten, viele unnötige Ballverluste durch teils katastrophale Fehlpässe und kein gutes Stellungsspiel ließen die Gäste recht einfach ins Spiel kommen. Daraus resultierte dann auch schnell der 0:1-Rückstand. Ein im Mittelfeld schnell ausgeführter Freistoß wurde nicht richtig unter Druck gesetzt, sodass eine Flanke in den Strafraum von Steffen Petersen zur Führung genutzt werden konnte (14‘). Selbst durch frühe getätigte Wechsel fanden wir nicht wesentlich besser in die Partie. Bezeichnend an diesem Tag war, dass der eingewechselte A-Jugend Spieler Henner Martensen bei seinem Herren-Debut im Anschluss einer der besten Spieler auf dem Platz war. Wir hatten Glück, dass die Gäste Ihre knappe Führung nicht weiter ausbauen konnten. Leider insgesamt kein schönes Spiel, auch da der Schiedsrichter auf beiden Seiten sehr kleinlich pfiff (7 gelbe Karten), was immer wieder zu Unterbrechungen führte. Es sei aber auch gesagt, dass der Unparteiische kein Faktor für unser schlechtes Spiel an diesem Tag war. Unser großes Plus war, dass wir bis zur buchstäblich letzten Sekunde nicht aufgegeben haben. So kamen wir in der 93. Minute nach einer Ecke zu einem vielleicht nicht verdientem, aber auf jeden Fall erkämpften Punkt! Der mit aufgerückte Torhüter Hauke Asmussen sorgte nach der Ecke für Verwirrung im gegnerischen Strafraum. Nutznießer war Kapitän Tobias Josten, der die Kugel dann irgendwie über die Linie bugsierte…Abpfiff!

Nun gilt es schleunigst und intensiv an unseren Fehlern zu arbeiten. Jeder für sich und gemeinsam als Team, um am kommenden Samstag gegen die neu formierte SG Drelsdorf/Goldebek im nächsten Heimspiel ein gutes Spiel abzuliefern.

BB

TSV Stedesand vs. SG Langennhorn-Enge/Sande II 3:1 (1:0)

eSGeht endlich wieder los. Nach über einem halben Jahr Pause im Spielbetrieb, sind wir zu unserem ersten Punktspiel der neuen Saison beim TSV Stedesand angetreten. Wir hatten uns viel vorgenommen und konnten es ab der ersten Minute nicht umsetzen. Es war Funkstille auf dem Platz. Kommandos haben gefehlt, aus gelungenen Aktionen wurde kein Selbstvertrauen herausgezogen. Dennoch hatten wir die erste gute Möglichkeit der Partie. Mats P. wurde über links freigespielt und schloss aus spitzen Winkel ab, am Tor vorbei. Stedesand wurde entweder durch lange Bälle oder durch unsere Fehler im Aufbauspiel gefährlich. Das 1:0 wurde durch einen zweifelhaften Elfmeter erzielt. Auch nach diesem Rückstand konnten wir nicht die nötige Körpersprache zeigen. Kurz nach der Halbzeit kassierten wir wieder durch einen Fehler im Aufbauspiel den 2 Gegentreffer. Nun wurden wir endlich etwas mutiger und Stedesand versuchte zu verwalten. Resultierend erzielten wir endlich den Anschluss durch Jan M. Stedesand begann nun zu zittern aber machte es dennoch clever und wir kamen zu keiner weiteren, nennenswerten Aktion. Verdient kassierten wir noch das 3:1! Zu allen Überfluss wurde ein Spieler von uns, durch eine Tätigkeit, vorzeitig vom Platz gestellt. Diesen Saisonauftakt müssen wir ganz schnell abhaken und uns prompt auf das nächste Spiel am nächsten Samstag gegen Niebüll 2 konzentrieren.    HA

Ambitioniertes Trainerteam übernimmt 2. Herren

Die Herren II unserer SG startete am 25. Juli in die neue Saison 20/21. Das neu formierte Trainer-Trio um Coach Marten Friedrichsen, Co-Trainer Benny Butenhoff und Helge Kühl empfingen die Mannschaft im Enger Sportlerheim. Zuerst wurden viele organisatorische und sportliche Dinge besprochen und vorgegeben. Ziel ist es, wieder ein sportlich starker Unterbau der Herren I zu werden. Im Anschluss wurde unter Einhaltung der dann noch immer geltenden Corona - Bestimmungen auf dem Platz ein erstes, lockeres Training absolviert. Im Kader stehen aktuell knapp 35 Spieler, wobei im Schnitt gut 20 Spieler beim Training sind. Top-Voraussetzungen um das vom Coach geforderte neue System einzustudieren. In einem ersten Test (nach knapp 6 Monaten!) gegen den TSV Klixbüll konnten wir 21 Spieler begrüßen. Gegen ein ambitioniertes Team aus der KKB konnten wir 2:0 gewinnen. Nach einem internen Test, weiteren Spielen gegen den Kreisligisten SZ Arlewatt (2:7) und dem TSV RW Niebüll II (2:1, 60min.) stand am vergangenen Sonntag das erste Pflichtspiel auf dem Programm. Im Kreiscup ging es zur Reserve des TSV Süderlügum. Im Spiel selbst nahmen wir das Heft schnell in die Hand. Durch Tore von Thies L. (2x), Tim (FE) und Jens führten wir kurz nach der Halbzeit komfortabel mit 4:0. Ein viel höheres Ergebnis war theoretisch möglich, wurde aber lei-der nicht konsequent umgesetzt. BB