loader

04.11.2018 Heimspiel der D2 gegen SV Ramstedt in Enge, Ergebnis 2:1

Heute hatten wir den SV Ramstedt in Enge zu Gast. Da die Mannschaft 7-er Feld gemeldet hat, waren zu dem heutigen Spiel folgende 10 Jungs im Kader: Noah, Mattis, Christoph, Jes Heinrich, Leve, Lasse Rahn, Sahel, Ben, Niklas und Brian.
Der freigegebenen Aufstellung im Internet konnten wir entnehmen, dass der Gegner mit 11 Spielern anreist. Das war dann auch so und dann haben wir nachgefragt, ob ein Spiel 9 gegen 9 auch in Frage kommen würde. Dem wurde von Seiten der Ramstedter zugestimmt und dann kurzer Hand auf dem Hauptplatz ein Spielfeld abgesteckt. In den ersten 19 Minuten waren auf beiden Seiten keine zwingenden Torchancen vorhanden. In der 19. Minute hatten wir unheimliches Glück, das der Ramstedter Stürmer, nachdem wir den Ball nach einer Ecke nach mehreren Versuchen nicht aus dem Strafraum schießen konnten, völlig frei vorm Tor, vorbeischoss. In der 25. Minute wurde Leve mit einem Pass von Brian bedient, konnte den Ball im Strafraum aber nicht richtig unter Kontrolle bekommen und so verpuffte die Chance ohne einen Torschuss. Unser Spiel war über die gesamten 60 Minuten durch viele Fehlpässe gekennzeichnet und auch unser Zweikampfverhalten war sehr zurückhaltend, so dass die Ramstedter immer besser ins Spiel kamen, wir hatten lediglich Glück, dass die Chancen von den Ramstedter Stürmern nicht ausgenutzt wurden. In der 35. Minute nutzten dann die Nr. 8 der Ramstedter einen Fehler in der Abwehr aus und musste den Ball nach einem Querpass nur noch in die rechte Ecke schieben. Kurze Zeit später konnte Sahel nach einem Ballverlust der Ramstedter im Mittelfeld zum 1:1 verkürzen. Auch weiterhin hatten die Ramstedter mehr vom Spiel, ein Lattenkracher in der 42. Minute sprang von der Torlinie raus ins Feld und zwei weitere Chancen wurden kläglich vergeben. Da machten wir es diesbezüglich besser in der 54. Minute startete ein Konter Über Brian, der mit einem Querpass Niklas in der Mitte bediente. Niklas nahm den Ball an und schoss den Ball zum 2:1 ins Tor. Die Führung konnten wir dann in den letzten 6 Minuten über die Zeit retten, so dass wir sehr glücklich unseren 3. Sieg in Folge feiern konnten. Als Fazit muss man jedoch fairer Weise zugeben, dass heute nicht das bessere Team gewonnen hat. Wir waren heute schlecht auf dem Platz aber effektiv in der Torchancenverwertung, von 3 Chancen konnten wir 2 und Ramstedt von mindestens 5 guten Chancen nur eine versenken.

31.10.2018 Heimspiel der D2 gegen Obere Arlau II in Langenhorn Ergebnis 2:1

Heute hatten wir die SG LGV Obere Arlau II zu Gast in Langenhorn. Magrit war vor Beginn des Spiels unsicher, ob die Wetter und Platzlage ein Spiel zulassen würde, um 9:00 Uhr hat sie die Platzsituation persönlich in Augenschein genommen und nach einem Blick auf das Regenradar entschieden das Spiel stattfinden zu lassen. Das war definitiv die richtige Entscheidung, denn kurz nach 11:00 Uhr kam die Sonne raus. Zum heutigen Kader gehörten: Noah im Tor, Mattis, Jes Heinrich und Christoph in der Abwehr, Lasse Rahn, Jan Tade, Sahel im Mittelfeld und Ben und Niklas im Sturm, auf der Ersatzbank hielten Jerk, Haye und Jenne die Stellung. In den ersten 10 Minuten ging es auch gleich ordentlich zur Sache auf beiden Seiten kam es zu Schüssen aufs Tor, erst hatte Obere Arlau eine Chance in Führung zu gehen, bekam den Ball aber nicht ins Tor. Auf der anderen Seite machten wir es nicht besser, nach Eroberung im Mittelfeld und schnellem Umschaltspiel über Ben, Niklas, Ben und Lasse ging Lasses Torschuss knapp am Tor vorbei, keine 5 Minuten später die gleiche Situation in der Ben wieder Lasse super bediente, diesmal schoss Lasse knapp rechts vorbei, dann in der 9. Minute kam der Ball zu Jan Tade, er schoss den Ball hoch über den Torwart aus ca. 16 m unter die Latte, 1:0 für uns. Das Ganze ging auf beiden Seiten munter weiter und bis zur Halbzeit hätte Oberer Arlau 2-3 mal ausgleichen können, diese scheiterten aber an unserem guten Torwart Noah oder schossen vorbei. In der 2. Halbzeit konnten auf beiden Seiten keine wirklich zwingenden Torchancen erarbeitet werden, erst in der 49. Minute wurde es nach einer Ecke in unserem Strafraum gefährlich, mehrmals versuchten wir den Ball aus der Gefahrenzone zu bekommen aber ohne Erfolg und letztlich konnte der Spieler mit der Nummer 10 den Ausgleich erzielen. Keine 2 Minuten später antworteten wir mit einem gelungenen Konter in dem wiederum Jan Tade sich durchsetzen und zum 2:1 erhöhen konnte. Die letzten 9 Minuten versuchten die Spieler von Obere Arlau den Ausgleich wiederherzustellen, scheiterten aber an der Genauigkeit ihrer Torschüsse oder an unserem gut aufgelegten Torwart, der in der letzten Minute eine Glanzparade hinlegte und mit einer super Flugeinlage den Schuss in die linke Ecke super parieren konnte, kurz darauf pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab. Super gekämpft Jungs weiter so.

21.10.2018 Heimspiel gegen IF Tönning in Enge, Ergebnis 11:1

Kader: Noah, Mattis, Brian, Christoph, Sahel, Jan Tade, Ben, Lasse Rahn und Haye. Alex war krank und Nic ist nicht gekommen.
Von Anfang an erarbeiteten wir uns gute Chancen, die wir in den ersten 15 Minuten jedoch nicht in Tore verwandeln konnten. Jan Tade scheiterte am Torpfosten und Ben am Torwart. In der 16. Minute köpfte dann Sahel nach einer Ecke, getreten durch Brian, zum 1:0 ein.
Dann kam der IF Tönning zweimal gefährlich vor unserem Tor zum Abschluss, Noah konnte aber beide Male den Anschlusstreffer verhindern. In der 21. Minute schoss Mattis einen Freistoß knapp übers Tor. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Ben mit einem satten platzierten Schuss aus 16 Metern in die linke Ecke auf 2:0. Kurz darauf hatte Jan Tade eine weitere Chance, er scheiterte jedoch wieder am Torpfosten.
Kurz danach pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit. Geleitet wurde die heutige Partie durch Thomas Knaup. Die D-Jugend möchte sich auf diesem Wege bei den Schiedsrichtern der SG Langenhorn-Enge bedanken, die sich in dieser Saison die Zeit nehmen unsere Heimspiele zu leiten: "Vielen Dank" 
In der 2. Halbzeit konnten die Tönninger unserem Tempo nichts mehr entgegen setzen und fanden keinen Weg den Ball in ihren eigenen Reihen zu halten, um gefährlich vor unserem Tor agieren zu können. Wir dagegen begannen im Minutentakt Tore zu schießen. In der 33. Minute eroberte Sahel sich den Ball im Mittelfeld dribbelt 2 Spieler aus und erhöhte auf 3:0. Kurz darauf erhöhte Sahel nach einer Ecke zum 4:0. Nach weiteren 2 Minuten traf Tade mit einem schönen satten Schuss zum 5:0. In der 43. Minute traf Lasse Rahn mit einem platzierten Schuss in die linke Ecke zum 6:0. 2 Minuten später stand Lasse wiederum genau richtig, nachdem Haye und Ben am Torwart gescheitert waren und konnte den Ball zum 8:0 einschieben. In der 53. Minute traf Christoph mit links in die rechte obere Ecke zum 9:0. Dann wurde uns unsere offensive Aufstellung zum Verhängnis und der Stürmer mit der Nummer 11 war schneller als Jan Tade und traf zum 1:9. Danach ließen wir keine weiteren Konter zu und erhöhten durch Brian zum 10:1. Kurz vor Schluss schoss der IF Tönning nach einer Ecke ein Eigentor, so dass das Spiel mit 11:1 zu Ende ging.

29.09.2018 Auswärtsspiel der D2 gegen Eider 06 III in Lunden, Ergebnis 1:3

Die Jungs begannen sehr druckvoll, so dass Jan Tade bereits in der 5. Minute das Führungstor erzielen konnte. Das Tor war schön von hinten über Brian, Sahel und Jan Tade herausgespielt. Auch weiterhin spielten die Jungs druckvoll nach vorne und hinten ließen Mattis, Brian und Jerk nichts zu. Mitte der 2. Halbzeit wurden Eider 06 immer stärker und Mattis konnte seinen Gegenspieler nur durch ein Foul im Strafraum stoppen. Den Neunmeter konnte Noah parieren auch den Nachschuss hat er gehalten, wir konnten den Ball aber nicht aus dem Strafraum befördern und ein weiterer Schuss aufs Tor wurde von Mattis ins Tor abgefälscht. Eine Minute später erfolgte der Halbzeitpfiff. In der 2. Halbzeit kam Eider 06 besser ins Spiel. Unser Passspiel wurde zunehmend unkonzentrierter und durch diverse Fehlpässe kamen wir immer wieder in Schwierigkeiten, dies wurde dann auch in der 40. Minute bestraft und durch einen Fehler im Mittelfeld konterten die Eideraner über rechts und mussten nach einer Flanke den Ball zum 2:1 nur über die Linie schieben. Wir versuchten auch weiterhin unser Spiel nach vorne über die Außen zu gestalten und konnten auch noch ein zweimal gefährlich vors Tor von Eider 06 spielen. Am gefährlichsten waren wir, wenn lasse über rechts außen den Ball vors Tor bringen konnte. Meistens scheiterten wir jetzt allerdings schon im Mittelfeld, weil wir einfach zu häufig versuchten durch die Mitte zu spielen. Eider 06 stand hinten gut und ließ diesbezüglich nichts zu. In der 50. Minute konnte Eider 06 wieder nach einem unbedrängten Fehlpass im Mittelfeld einen Konter starten und den Ball im Tor versenken. In den letzten 10 Minuten konnten wir uns keine wirkliche Torchance mehr erspielen. Schade Jungs ich denke da war mehr drin!!! (Magrit)

D1 startet mit Sieg im Pokal in die neue Spielzeit

Die D1 der SG Langenhorn/Enge siegt im Kreispokal gegen SG Obere Arlau. Folgende Spieler standen im Aufgebot – Moritz Knüve (TW), Anton Jensen, Erik Magnussen, Adrian Buchholz, Simon Paysen, Jonte Corinth, Thies Wierzorwiecki, Jan Tade Kakeldey, Leve Ketelsen, Mattis Ebsen, Aleksej Angalt, Sahel Dunyakhan.

Für beide Mannschaften war es im Kreispokal das erste Pflichtspiel der Saison. Entsprechend nervös fingen auch beide Mannschaften an. Erst nach 10 Minuten begannen wir besser nach vorne zu spielen und hatten dann in der 12. Minute unsere erste richtige Torchance. Nach einem Zuspiel aus dem Mittelfeld auf Thies Wierzorwiecki konnte dieser sich auf der linken Seite durchsetzen. Eine schöne Flanke vors Tor und Jan Tade Kakeldey brauchte nur den Fuß hinhalten und es stand 1:0 für uns. Dieses Tor sollte uns eigentlich etwas mehr Sicherheit geben. Aber bis zur Halbzeit war das Spiel auf beiden Seiten sehr zerfahren.

In der zweiten Halbzeit hatten wir noch zwei gute Chancen, aber Tore wollten nicht mehr fallen. Auch die SG Obere Arlau hatte keine richtige Chance mehr, unsere Abwehr war an diesem Tag der beste Mannschaftsteil. Was auf unser Tor kam konnte Moritz Knüve sicher halten. Bis zum Abpfiff gab es auf beiden Seiten viele Fehlpässe. So waren wir froh, als das Spiel dann endlich abgepfiffen wurde.    IL

D- vs. C-Jugend endet mit einem 5:1 Sieg für die C-Jugend

D-Jugend Quali Verbandsliga

D2-Jugend Kreisklasse B